Bonhoeffer

Ich glaube, daß Gott uns in jeder Notlage soviel Widerstandskraft geben will, wie wir brauchen. Aber er gibt sie nicht im voraus, damit wir uns nicht auf uns selbst, sondern auf ihn verlassen.

„formlos“: Bonhoeffer, Dietrich: Widerstand und Ergebung, DBW Band 8, Seite 30.

Veröffentlicht unter Allgemein | 2 Kommentare

Cisco Switch (z.B. SG-500X-48) feste IP zuweisen

Was beim SG-200-8 sehr gut im Webinterface funktioniert, gibt bei anderen der SG-500(x) Reihe in bestimmten Versionen der Firmware Probleme:
das Zuweisen einer festen Ip-Adresse.

Da mich ein Firmwareupdate auf diesen Geräte nicht weiterbrachte aktivierte ich zuerst den Ssh-Zugang

Schritt1-ssh-aktivieren

und logge mich danach auf dem entsprechenden Swtich via ssh ein.

Dort gebe ich folgende Befehle ein

# conf t
Um in den Konfigurationmodus zu gelangen (Kurzform für Kurzform configure terminal“
# int vlan1

um vlan1 als vlan festzulegen
# ip add 192.168.100.24 255.255.254.0

Um die IP-Adresse 192.168.100.24 als IP festzulegen mit der Subnetzmaske 23, 24 und öfter anzutreffen wäre 255.255.255.000. Mit 256 erhält man schlicht ein großes Netz, welches von 192.168.100.1-192.168.100.254 genutzt werden kann.

Hiernach verliert man direkt die Verbindung zu Switch, und kann ihn nun unter der neuen Ip-Adresse erreichen.

Wichtig: Ändeurngen speichern nicht vergessen !

entweeder mittels

# wr mem

oder über das WegGui.

 

Veröffentlicht unter cisco, Netzwerk | Kommentare deaktiviert für Cisco Switch (z.B. SG-500X-48) feste IP zuweisen

Fotos von unterwegs

So, jetzt komme ich einmal wieder dazu etwas zu posten. Ein Großteil liegt zwar immer noch auf Halde, aber hier erst einmal ein kleiner Einstieg.

2016-07-02 17.59.29Weg zur Brandmeldezentrale— da war wohl länger Niemand mehr…

2016-07-02 17.59.52

gleiches gilt für den eingegrünten Gebäudeteil daneben

Veröffentlicht unter Fotos | Kommentare deaktiviert für Fotos von unterwegs

nano auf SuSe Linux Enterprise

Natürlich ist es bestimmt so und ich weiß es auch: mit vi ist alles besser, aber manchmal reicht einfach gut schon, wobei die Betonung auf „einfach“ liegt.

Daher hier nun der Tipp, wie man den Editor „nano“ ganz einfach auf SuSE Enterprise Linux installieren kann

 # wget http://www.nano-editor.org/dist/v2.2/RPMS/nano-2.2.6-1.x86_64.rpm
#  rpm -i nano-2.2.6-1.x86_64.rpm

Der erste Befehl lädt das entsprechende Paket herunter, der zweite installiert es.
Bitte denkt daran ggf. nach einer aktuelleren Fassung des Editors auf http://www.nano-editor.org/download.php zu schauen

Quellen: http://danxlog.blogspot.de/2011/10/tips-that-matters-install-nano-on-suse.html

Installation von Nano auf SLES 11 (SUSE Linux Enterprise Server)

Für alle die dennoch gern vi arbeiten, hier ein praktischer Link zu einer Seite der TU Chemnitz.

Seite des Projektes: http://www.nano-editor.org

 

Veröffentlicht unter Computer, Linux | Kommentare deaktiviert für nano auf SuSe Linux Enterprise

2 Faktor Authentifizierung

Wenn man einmal auf den Geschmack gekommen ist, und öfter an fremden Computern sitzt, möchte man sie kaum noch missen. Gemeint ist die 2 Faktor Authentifizierung, d.h. man benötigt zum 1 Faktor zur Authentifizuerung (meist Passwort) noch einen zweiten (hier meist die App Google Authenticator). So ist es recht ungefährlich falls doch einmal, z.B. durch einen komprimitierten Computer, ein Passwort in falsche Hände gerät. Ohne den zweiten Faktor ist es praktisch wertlos.

Angefangen hat es mit der Einrichtung für Gmail, welche hier sehr gut beschrieben ist.

Weiter ging es mit meinem dienstlichen Account für den Teamviewer, Anleitung hier.

Die Dropbox unterstützt diese Art des Logins ebenfalls, auch der Mailserver des Theologischen Zentrums Wuppertal, wie auch WordPress (aktuelle Anleitung dazu folgt).

Ebenso unterstützt Paypal ein SMS basiertes Verfahren, Mailbox.org setzt auf einen yubikey.

Für Amazon ist es seit einiger Zeit auch in Deutschland verfügbar.

Auch eine Absicherung von ssh-Logins ist einfach möglich.

 

Allgemeine Informationen zum Thema

2-Faktor-Authentifizierung mit dem Google Authenticator

https://de.wikipedia.org/wiki/Zwei-Faktor-Authentifizierung

 

 

 

 

Veröffentlicht unter Allgemein, Computer | Kommentare deaktiviert für 2 Faktor Authentifizierung

Google Kalender und Thunderbird (lesend und schreibender Zugriff)

Hier eine kurze Anleitung, wie man sein Google-Kalendar mit Thunderbird Lightning komplett (inkl. Todo und Gedöhns) syncronisieren  kann.

Weiterlesen

Veröffentlicht unter Allgemein, Organisation, Windows, Windows Clients | Kommentare deaktiviert für Google Kalender und Thunderbird (lesend und schreibender Zugriff)

Google Kalender und Thunderbird (Windows 10) nur lesend

Anbei eine kurze Anleitung, wie man sein Google-Kalendar mit Thunderbird Lightning (früher ein seperates Plugin, inzwischen mit dem Thunderbird ausgeliefert) syncronisieren kann. Hier als Variante mit der man nur lesen auf die Termine zugreifen kann.

Weiterlesen

Veröffentlicht unter Allgemein, Computer, Organisation | Kommentare deaktiviert für Google Kalender und Thunderbird (Windows 10) nur lesend